Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Datenschutz

Fußballkreis Ostbrandenburg

Home | News

15.03.2020
Urteil des Spiel Wriezen - SpG FB/AG/NH
Urteil des Meisterschaftsspiel der AH KL Nord Blau-Weiß Wriezen - SpG Falkenberg/Altglietzen/Neuenhagen

In der Sportrechtssache gegen die SpG Falkenberg/Altglietzen/Neuenhagen wegen Nichtantreten zum obigen Meisterschaftsspiel hat das Kreissportgericht in nach telefonischer Konsultation das schriftliche Verfahren angeordnet und am 17.02.2020 nach Aktenlage für Recht erkannt. Das nicht ausgetragene Spiel wird wegen des schuldhaften Nichtantretens von der SpG F/A/N gemäß § 29/4 SpO für die SpG F/A/N mit 0 Punkten und 0:2 Toren als verloren und mit 3 Punkten und mit 2:0 Toren für Blau-Weiß Wriezen als gewonnen gewertet.

Da die SpG F/A/N Personalsorgen hatte, war sie bemüht, das Spiel zu verlegen . Wriezen war zu einer Verlegung bereit und teilte diese Entscheidung am 23.11.2020 auch dem Staffelleiter mit. Jedoch versäumte es die SpG über diesen Inhalt mit Antrag den Staffelleiter zu informieren und mitzuteilen. Durch die Lücke im Informationsfluss wurde auch der Schiri-Sportfreund Scharf nicht Informiert, sodass dieser völlig allein auf der Sportanlage in Wriezen war. Hier sollte nicht beklagt werden, dass der Staffelleiter nicht alle Möglichkeiten zur Information genutzt hat, denn dieser hatte keine zielführende Orientierung. Die Einhaltung der Wettspielordnung wurde von der SpG nicht erfüllt. Das Nichtzustandekommen der Begegnung ist einzig der SpG F/A/N anzulasten, aber ein absichtliches Ausschalten des Staffelleiters wurde glaubhaft zurückgewiesen. Das KSG belässt es deshalb bei einer milden Strafe.

(c) Fußballkreis Ostbrandenburg | Kontakt | Impressum Datenschutz