Fußballkreis Ostbrandenburg

Home | News

28.01.2018
Schiedsrichterausbildung

Der Ausbildungslehrgang für Schiedsrichter im Fußballkreis Ostbrandenburg ist vorüber und es haben alle ihre Prüfungen bestanden. „Somit herrscht wieder ein bisschen Entlastung für die älteren Schiedsrichter“, freute sich Robert Nitz, Vorsitzender Schiedsrichterausschuss. Alle Teilnehmer waren sehr zufrieden mit der Organisation und Durchführung des Lehrganges. „Ich bedanke mich bei Sina Schweitzer (Frauenförderung im Fußballkreis) und Christian Ballin (Nachwuchsförderer im Fußballkreis) für die federführende Durchführung des Lehrganges“, so Nitz. Es haben 29 Schiedsrichter von den gemeldeten 32 ihre Prüfung abgelegt. Die fehlenden drei haben sich leider kurzfristig krank abgemeldet. Die ersten Spielleitungen für die neuen Schiedsrichter stehen schon an. Die Vorbereitung auf die Rückrunde ist im vollen Gange. Somit können sich die neuen Schiedsrichter gleich beweisen. „Einige, die es gewünscht haben, starten ihre Schiedsrichtertätigkeit im Paten-System, welches von Christian Ballin ausgearbeitet wurde“, so Nitz weiter. Das Paten-System soll dabei helfen, dass so viele wie möglich auch am Ende der Saison noch aktiv ihre Spielleitungen wahrnehmen. Aktuell hat der Fußballkreis Ostbrandenburg 234 einsatzfähige Schiedsrichter auf der Meldeliste. „260 Schiedsrichter ist das Ziel. So wünschen es sich meine Ansetzer, Helmut Bethke, Nico Savoly und Sven Hennig, sodass der wöchentliche Stresspegel für die drei Ansetzer etwas nachlässt“, berichtet Nitz.

 

 

(c) Fußballkreis Ostbrandenburg | Kontakt | Impressum Datenschutz